Freundinnen, Freunden und Förderern sei Dank!

Der Verein hat zahlreiche Freundinnen und Freunde, die sich über die Mitglieder des Vereins, über Mieter und Nutzer der Räumlichkeiten des Gutshofs, über Gäste und Nachbarn nach und nach eingefunden haben. Sie stehen in unterschiedlicher Intensität mit uns in Verbindung. Wir treffen sie oder hören von ihnen bei unseren Veranstaltungen, manchmal auch bei spontanen Besuchen oder nach Verabredung.

 

Der Gutshof Genshagen ist die Heimat unseres Vereins. In engem Austausch mit dem Betreiber und Besitzer, Heinz U. Sostak, und weiteren Nutzern des Gutshofs suchen wir mit unseren Projekten nach Synergien, die die Strukturen und Entwicklungen vor Ort und in der Gemeinde Genshagen bereichern können.

Die niederländische Stiftung Stichting Horizon Ist seit 2020 wichtigster Förderer unseres Vereins. Sie unterstützt ideell und finanziell den Aufbau des „FreiRaum für die Künste“.

Das LCB (literarisches Colloquium Berlin) hat uns in 2020 im Rahmen seines Programms „und seitab liegt die Stadt“ gefördert.

Die Gemeinde Genshagen unterstützt uns ideell und finanziell nach Kräften: Ortsbeirat und Dorfgemeinschaft Genshagen e.V. beziehen wir ein in unsere Vorhaben.

 

Wir kooperieren mit

VorOrtung – zeitgenössische Kunst und Kultur im Kontext

Mittels Theater- und Performanceprojekten mit nicht-professionellen Darsteller*innen zu politischen und gesellschaftlich relevanten Themen streben der Verein eine langfristige und fruchtbare Verbindung zwischen lokaler Bevölkerung, zeitgenössischer Kunst und gesellschaftlichen Themen an.

Initiative Familie Lu

Die Initiative Familie in Ludwigsfelde ist ein Zusammenschluss von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern mit dem Ziel familienfreundliche und soziale Projekte in und um Ludwigsfelde umzusetzen.

Ehrenamtsbüro Ludwigsfelde

Anlaufpunkt für alle Ludwigsfelder*innen sowie für Vereine der Stadt zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit.

 

 Ökopaten

Der 2020 gegründete Verein will zur nachhaltigen Entwicklung der Region beitragen und Umweltschutz greifbar machen.

Musethica: Musikerausbildung mit sozialer Wirkung

Im Rahmen von einwöchigen Sessions geben Professor*innen und Studierende weltweit führender Musikhochschulen und Akademien gemeinsam Konzerte in Einrichtungen, die von sozial Benachteiligten bewohnt oder genutzt werden und im Schatten öffentlicher Aufmerksamkeit stehen.

 

Förderer sind auch öffentliche Institutionen, die uns projektbezogen ideell und finanziell unterstützen.

Einzelne Personen zeigen ihre Anerkennung durch kleinere oder größere Spenden, die natürlich hoch willkommen sind. Wir können Spendenbescheinigungen ausstellen, die von der Steuer absetzbar sind.

Wenn es gelingt, trotz Corona Pandemie gute Projekte durchzuführen und diese auch öffentlich zu kommunizieren, blicken wir optimistisch in die Zukunft: neue Freunde und Förderer zu gewinnen macht Spaß – uns, den so Geförderten, und auch den edlen Freunden und Förderern. Es ist eine „win-win“ - Situation, die zu den Freuden des Alltags gehört.